Back to Top

"Corona-Pandemie testet unsere Zivilisation"

Bernhard Pörksen, ein Professor für Medienwissenschaft an der Universität in Tübingen, sieht die Corona

Pandemie als Prüfung für unsere liberalen Demokratien.

Für ihn hat der persönliche und politische Zivilisationstest gerade jetzt, in diesem Moment, begonnen.

 

Coronakrise und Demokratie

Was lehrt uns die Coronakrise über die Demokratie?

Der Volkswirt und Publizist Roger de Weck macht in einem Spiegelgespräch konkrete Vorschläge für die Öko-Demokratie der Zukunft.

Corona-Virus und Mobiles Eisdorf e.V.

Coronakrise Hilfsfahrten

Wir bieten auch in dieser Ausnahmesituation Hilfe bei Einkäufen oder anderen Besorgungen an.

Wenn für eine Hilfsfahrt unser E-Mobil benötigt wird, sind wir auch hierfür unter 0179 2134673 (Dietmar Lange) oder 0160 6120253 (Dieter Sinram) erreichbar.

Die Jahreshauptversammlung beschließt Änderung der Tarifordnung

Ab dem 1. April 2020 gelten für den Fahrdienst folgende Endgelte:

 

1. Änderung

Zusätzlich zum Normaltarif – hier entfällt der Nachttarif - wird eine km-bezogene Grundgebühr erhoben:

 bei einer Fahrstrecke bis 25 km  2,00 EUR
 bei einer Fahrstrecke zwischen 25 und 75 km  5,00 EUR
 bei einer Fahrstrecke ab 75 km  8,00 EUR

 

Beispiel:

Bei einer Buchung Hin- und Rückfahrt für 1 1/2 Stunden nach Göttingen sind bisher 6 Euro zu zahlen, die Energiekosten betragen für diese Fahrt ca. 4 Euro.

Zukünftig also 8 Euro plus 6 Euro

 

Anmerkung:

Das obige Beispiel zeigt, das Entgelt für die einfache Hin- und Rückfahrt ist bisher nicht kostendeckend.

 

2. Änderung

Das Entgelt für Einkaufsfahrten nach Teichhütte oder Osterode beträgt 4 EUR pro Person

 

Neue Tarifordnung

Einweihung der neuen Ladesäulen

EinweihungLadesaule 01pb

Sie alle freuen sich, dass es in Eisdorf mittlerweile zwei Ladesäulen für E-Autos gibt. Foto: Petra Bordfeld

Im ehemaligen Eisdorfer Gemeindebüro „regnete“ es nicht nur rote Rosen, sondern auch Worte des Dankes und der Anerkennung, die zusammengereiht eine Dokumentation über die Entstehungsgeschichte der beiden Ladesäulen ergeben könnten. Denn der Verein „Mobiles Eisdorf“ hatte zur offiziellen Einweihung dieser beiden Säulen eingeladen, welche in der Uferstraße und im Mitteldorf E-Autos „Sprit“ geben können. Und der erste Vorsitzende, Dieter Sinram, überreichte allen, die den Verein auf diesem Weg begleitet haben eine Rose.

Er versicherte, dass er sich sehr freue, so viele Freunde des Eisdorfer Mobilitätskonzepts begrüßen zu können. Und er dankte all denen, die dieses Projekt mit getragen haben. Dabei habe er in den zurückliegenden zwei Jahren Menschen erlebt, sich haben begeistern lassen, die motiviert, engagiert sowie hilfsbereit waren und sind. „Ich bin auch dankbar dafür, dass ich Freude erleben kann von Menschen, wenn ich den Fahrdienst übernehme“. Besonders dankbar sei er den ehrenamtlichen Mitarbeitern, welche das Fahren übernehmen. Immerhin hätten sich bereits neun Frauen und Männer aus dem Ort dazu bereit erklärt.

Seite 1 von 4